Aquarium-Anfänger? 5 Fragen und die passenden Antworten

Aquarium-Anfänger 5 Fragen & Antworten

In diesem Artikel möchte ich dir als Aquarium-Anfänger ein paar grundlegende Fragen beantworten, die man besser Fragt als sie unbeantwortet zu lassen. Gerade als Anfänger sind einem viele Abläufe noch nicht bekannt oder vertraut, so dass du hier hoffentlich die eine oder andere Frage beantwortet bekommst.

1. Wann kann ich die ersten Fische in mein Aquarium einsetzen?

Sehr entscheidend für den Erfolg als Aquarium-Anfänger ist der Faktor Zeit. Du darfst nicht vergessen, dass die nach der Einrichtung neu in dein Aquarium-Becken eingebrachten Fische eine riesen Belastung für das empfindliche und anfällige ökologische System in deinem Aquarium darstellen. Damit die Freude an deinem neuen Aquarium auch nach dem Einsetzen der Fische bestehen bleibt empfehle ich auch bei guten Wasserwerten und schön wachsenden Aquarium-Pflanzen 3 – 4 Wochen bis zum Einsatz der ersten Fische warten. Du wirst sehen, das warten wird sich auf jeden Fall auszahlen.

2. Wie stelle ich am Besten den Wasser-Auslass meines Filters ein?

Bei Innen- wie auch Außenfiltern solltest du den Wasser-Auslass immer so platzieren, dass eine Oberflächenbewegung deines Aquarium-Wassers zustande kommt. Die Oberflächenbewegung des Wassers hilft dir bei der optimalen Umwälzung des Aquarium und befördert so viele Schmutzpartikel effektiv aus deinem Aquarium-Becken. Durch die Oberflächenbewegung wird auch genügend Sauerstoff im Aquarium-Wasser gelöst was wiederum deinen Fischen eine artgerechte Haltung bietet.

3. Sand oder Kies – Welcher Bodengrund ist die bessere Wahl?

Zu dieser Frage gibt es keine passende Pauschal-Antwort für Aquarium-Anfänger. Es ist relativ egal ob du Sand oder Kies verwendest, wichtig hierbei ist nur die Körnungs-Größe des Materials. Eine zu kleine Körnung des Bodengrund-Materials kann schnell zu einer harten Verdichtung führen, die den Bodengrund nicht mehr von Wasser durchströmen lässt. Vor allem die Stengel deiner Pflanzen mögen einen zu harten Bodengrund überhaupt nicht und können schnell eingehen. Achte immer auf eine Körnungsgröße von 3-5 mm. Somit bist du in Bezug auf den Bodengrund immer auf der richtigen Seite. Ob du nun Sand oder Kies verwenden möchtest, bleibt dir frei überlassen.

4. Kommen meine erworbenen Pflanzen vor dem Befüllen mit Wasser in das Aquarium?

Grundsätzlich ist in diesem Fall beides möglich. Es empfiehlt sich als Aquarium-Anfänger aber erst den Bodengrund, danach das Wasser, und einige Tage später wenn sich aller Staub und Schmutz gesetzt hat erst die Pflanzen in dein Aquarium-Becken einzubringen. Somit gibst du auch deinem Filtersystem eine Vorlaufzeit damit sich im Filter-material schon die ersten nützlichen Bakterien bilden können.

5. Was kostet ein kleines Becken für Aquarium-Anfänger?

Ein kleines, aber gutes Aquarium-Set, welches alle technischen Komponenten inclusive Beleuchtung und Becken enthält, bekommst du in den Größen 50 – 60 Liter meist schon für unter 100€. Der Bodengrund, die Pflanzen und vor allem auch die Fische müssen hierbei noch zusätzlich separat erworben werden. Als Faustformel kannst du dir merken, dass du als Aquarium-Anfänger für Pflanzen, Fische, Bodengrund und Dekoration mindestens soviel ausgeben musst wie für das Komplettset an sich. Bei einem 50 – 60 Liter Becken liegen die durchschnittlichen Gesamtkosten nach der Einrichtung bei zirka 250€.

Welche Becken-Größe ist für einen Anfänger am besten geeignet?

Ich empfehle für einen Aquarium-Anfänger ein Becken zwischen 20 und 60 Liter. Für den Anfänger am besten geeignet ist vor allem ein Nano-Aquarium, denn je größer dein Aquarium ist desto höher ist auch der zeitliche Aufwand für Pflege und Wartungsarbeiten. Mit einem kleineren Becken zu Beginn, stellst du auf jeden Fall sicher, dass dir der zeitliche Aufwand nicht schon von Anfang an zu viel wird und du das Hobby Aquarium wieder an den Nagel hängst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie weiter:
Eheim Skim 350 Test
Eheim Skim 350 im Test – Der Kahmhaut Killer?

Kahmhaut: Nicht nur Betreiber von offenen Becken kennen das Problem. Zwar kommt sie bei solchen Becken meist stärker vor als bei...

Piranha Aquarium
Piranha Aquarium – Die richtigen Komponenten für ein artgerechtes Becken

Für ein artgerechtes Piranha Aquarium sind neben der Beckengröße, der richtigen Aquarium Deko und der Bepflanzung auch noch weitere Komponenten...

Schließen