Aquarium-Dekoration: Die Must-Haves die in keinem Becken fehlen dürfen

Aquarium-Dekoration

In nahezu allen Seen und fließenden Gewässern finden sich Wurzeln, Hölzer und Steine. Sie sind dementsprechend ein natürlicher Bestandteil des Umfelds, in dem viele Aquarientiere heimisch sind und sich wohl fühlen. Nicht zuletzt haben Dekorationsartikel wie Wurzeln auch für viele am Boden lebende Fische (zum Beispiel Welse) auch einen essentiellen Nutzen, denn diese Fische benötigen kleine Mengen an Wurzelholz für ihre Verdauung und somit für ihr Wohlbefinden. Ich persönlich empfinde folgende Dinge als Dekoration in einem Aquarium unverzichtbar:

Aquarium-Dekoration: Rückwand

Meine Aquarium-Rückwand von Juwel gibt es hier zu kaufen.

Damit du nicht auf deine Tapete gucken musst: Die Aquarium-Rückwand

Neben einer ansprechenden Optik durch diverse Wurzeln und Steine im vorderen und mittleren Bereich deines Aquariums macht meiner Meinung nach erst eine schöne Rückwand die Illusion einer natürlich wirkenden Unterwasserwelt perfekt. Im Gegensatz zu vielen anderen Dekorationsartikeln die du zu jederzeit im laufenden Betrieb in dein Becken integrieren kannst, solltest du eine Rückwand nur bei einem leeren und vor allem trockenen Aquariumbecken installieren. Die Rückwand muss mit einem scharfen Messer zurecht geschnitten werden und anschließend mit einem speziell für die Aquaristik konzipierten Aquariumsilikon an der Glasscheibe deines Beckens befestigt werden. Am besten sicherst du das ganze noch mit einer Schraubzwinge und lässt das ganze über eine längere Zeit aushärten. Mit einem farblich passenden Bodengrund zu deiner Rückwand kannst du jetzt eine einzigartige Atmosphäre in deinem Becken schaffen. Wurzeln und punktuell gesetzte Pflanzen runden das Ganze ab.

Hölzerne Aquarium-Dekoration: Wurzeln

Aquarium-Dekoration: Wurzeln

Gibt es im jedem Aquaristik-Laden: Wurzeln als Aquarium-Dekoration

Für eine äußerst naturnahe Gestaltung deiner Unterwasserwelt, ist eine Wurzel eine ideale Aquarium-Dekoration. Jede Wurzel ist von Natur aus anders gewachsen und somit ein Unikat in deinem Aquarium. Bei der Verwendung von Wurzeln im Aquarium gibt es aber einiges zu beachten denn ohne entsprechende Vorbehandlung der Wurzel kann diese schnell zu einer Trübung deines Wassers führen. In der Wurzel befindliche Gerbstoffe können zudem auch deine Wasserwerte negativ beeinflussen.

Reinigung und Wässerung von neuen Wurzeln

Bevor du deine neu erworbene Wurzel in dein Aquarium geben kannst, solltest du die Wurzel mit einer Bürste gründlich reinigen und sie dann mehrere Tage wässern. Wässern bedeutet, dass du die Wurzel in ein mit Wasser gefülltes Gefäß legst  und über mehrere Tage hinweg in regelmäßigen Abständen das Wasser wechselst. Die im Holz der Wurzel enthaltenen Farb- und Gerbstoffe können so aus der Wurzel ausgeschwemmt werden. Zu Beginn empfiehlt es sich die trockene Wurzel mit einem Stein zu beschweren um sie ohne weitere Probleme unter der Wasseroberfläche zu halten.

Aquarium-Dekoration: Höhlen

Eine Polyresin-Höhle für meine Bodenfische. Nach kurzem abspülen kann Aquarium-Dekoration aus diesem Material sofort ins Becken gesetzt werden.

Für Welse unverzichtbar: Höhlen

Höhlen aus Stein, dem Kunststoff Polyresin oder Holz setzten nicht nur einen optischen Akzent in deinem Becken, sondern sind auch ein bevorzugter Rückzugsort für viele am Boden lebende Fischarten. Vor allem Welse und nachtaktive Fische finden in deiner Aquariumhöhle Höhle auch tagsüber ausreichend Dunkelheit und Ruhe. Höhlen aus Stein und Polyresin haben im Gegensatz zu Holzartikeln den Vorteil, dass sie nach einer kurzen Reinigung unter klaren Wasser, direkt in dein Aquarium eingesetzt werden können. Ebenso sind diese Dekorationsartikel nahezu unzerstörbar. Im Gegensatz zu einem Dekorationsartikel aus Holz wie zum Beispiel einer Wurzel, ist es aber nicht möglich Pflanzen auf dem Artikel dauerhaft zu befestigen.

Der Klassiker: Steine

Aquarium-Dekoration: Steine

Ein mit Moos bewachsener Stein als Aquarium-Dekoration in meinem Becken.

Im mittleren und vorderen Bereich kannst du mit Hilfe von größeren Steinplatten oder auch kleineren Steingruppen je nach belieben ein beeindruckendes Bild schaffen. Jedoch solltest du nicht jeden Stein für dein Aquarium verwenden, sondern nach Möglichkeit nur Steine aus dem Fachhandel. In der Natur gefundene Steinarten können große Mengen an natürlichen aber für dein Aquariumwasser ungeeignete Stoffe enthalten, die dann über Jahre hinweg an dein Wasser abgegeben werden.

Bist du gerade dabei dein neues Becken einzurichten? Dann ist sicher mein Artikel über unverzichtbares Zubehör beim Aquarium einrichten interessant für dich.  Wenn du neu in der Aquaristik bist dann hilft dir mein Artikel über die meist gemachten Fehlern von Aquarium Anfängern.  

Lesen Sie weiter:
Aquarium Guide Woche 5 - Pflege
Aquarium Guide Woche 5 – Erste Schritte in Reinigung und Pflege

Durch abgestorbene Pflanzenreste und durch die ersten Fische die in der 4. Woche eingesetzt wurden, wird es im Laufe von...

Aquarium Innenfilter Test
Aquarium Innenfilter Test – Vergleich der besten Modelle & Video

Nach Beckengröße sortiert, stelle ich euch in diesem Aquarium Innenfilter Test meine Empfehlungen und einen Vergleich unterschiedlicher Modelle vor. Aquarium Innenfilter kommen meist bei...

Schließen