Aquarium Fische: Übersicht der wichtigsten Arten

Aquarium Fische Übersicht Arten

Es gibt viele Zierfischarten, aber nicht alle Aquarium Fische sind für den Einsatz in einem Gesellschaftsbecken geeignet da sie gerade für Anfänger zu hohe Ansprüche an ihren benötigten Lebensraum und die Wasserwerte stellen. In diesem Artikel möchte ich Dir die beliebtesten und auch für Anfänger leicht zu haltende Fische vorstellen. Übrigens: Benötigst Du mehr Informationen rundum das richtige Fische füttern? Dann schau dir meinen Artikel „Fische füttern – So machst du’s richtig“ oder meinen großen Aquarium-Futterautomat Vergleich an. 



Werbung

Welse

Welse sind faszinierende Aquarium Fische und vorwiegend Bodenfische. Einer der bekanntesten Vertreter ist hierbei der überwiegend nachtaktive und sehr robuste braune Antennenwels. Das Männchen lässt sich vom Weibchen gut anhand der geweihartigen Tentakeln an der Oberseite der Schnauze unterscheiden. In klarem sauerstoffreichen Wasser mit genügend Zirkulation fühlen sich die Fische am wohlsten und bevorzugen es, sich tagsüber in einer dunklen Ecke deines Aquariums zu verstecken. Für einige Arten von Welsen, zu denen auch der Antennenwels gehört, ist es wichtig eine Wurzel, als Dekoartikel im Aquarium zu platzieren. Die in der Wurzel enthaltene Cellulose ist für die Verdauung der Fische wichtig. Netter Nebeneffekt: Du kannst Deine Welse beim herumraspeln an der Wurzel beobachten.

aquarium-fische-entennenwels

Ein Antennenwelsweibchen (kein Geweih)

Antennenwels

Durch seine robuste Art und die anspruchslosen Wasserwerte eignet sich der Antennenwels hervorragend zum Einsatz im Gesellschaftsbecken und ist auch für Anfänger zu empfehlen. Der Atennenwels ist ein Liebhaber von Grünfutter. Er bevorzugt Algen, Grünfuttertabletten und verschiedene Gemüsearten wie Salat, Spinat, Zucchini und Gurke.

Bei der Vergesellschaftung von mehreren Antennenwelsen ist es sehr wichtig, dass jedes Tier sein eigenes kleines Refugium im Becken vorfinden kann. Welse sind von Natur aus Einzelgänger die aber meistens friedlich anderen Artgenossen aus dem Weg gehen.

Bei der Brutpflege hingegen kümmern sich Männchen wir auch Weibchen gemeinsam um den abgelegten Laich, wobei das Männchen zu Beginn gegenüber dem Weibchen die Eier Verteidigt. Da die Fische auf Grünfutter angewiesen sind, solltest Du ruhig ein paar Algen im Becken haben. Ansonsten werden auch sehr gerne  Futtertabletten für Bodenfische oder Rohkost wie Gurkenscheiben angenommen.

Herkunft: Strömungsreiche Bäche und kleinere Seen im Amazonasgebiet

  • Größe: Bis zu 14 cm.
  • Wassertemperatur: 24 bis 29 °C
  • pH-Bereich: 5,8 bis 7,8





Werbung

Stromlinien-Panzerwels

Aquarium Fische Panzerwels

Der Stromlinien-Panzerwels

Durch seine schwarze streifenförmige Färbung auf der weißen Hautoberfläche ist der Panzerwels einer der Auffälliger wirkenden Fische in deinem Aquarium. Männchen und Weibchen lassen sich im Gegensatz zum Antennenwels sehr schwierig auseinanderhalten, so dass es eher selten zum Ableichen des Weibchens im Aquarium kommt. Ein weiterer Grund sind auch kleinere Rivalitäten der Fische untereinander.

Zu empfehlen ist es den Fisch in kleineren Gruppen zu halten, da er im Gegensatz zum Antennenwels kein nachtaktiver Einzelgänger ist und die Vergesellschaftung mit anderen Tieren bevorzugt. Mit seiner karakteristischen mit Barthaaren besetzten Schnauze, sucht der Fisch nach Nahrung zwischen den kleinen Steinen des Aquarium Bodengrundes. Auch Fischfutterreste und Futtertabletten gehören zu seinem Speiseplan.

Herkunft: Amazonasgebiet Peru

  • Größe: Bis zu 14 cm.
  • Wassertemperatur: 23 bis 28 °C
  • pH-Bereich: 3 bis 7,8

Weiterführende Informationen zu Antennen- und Panzerwelsen, findest Du auch in meinem Artikel „Welse im Aquarium – Die geselligen Bewohner


Salmler

Zu den berühmtesten Vertretern der Salmler gehören die in vielen Aquarien anzutreffenden Neonfische, die in zahlreichen Farbvariationen erhältlich sind. In freier Natur sind die Aquarium Fische in Biotopen Südamerikas ansässig, in denen sie zum Teil riesigen Schwärmen leben. Durch ihre ruhige Art und einfache Futteransprüche, sind die Fische ideal als Besatz in einem Gesellschaftsbecken für Anfänger. Im Gegensatz zu lebendgebärenden Fischen sind fast alle Salmler Arten in Gefangenschaft äußerst schwierig zu züchten, da sie für eine erfolgreiche Zucht hohe Ansprüche an Wasserqualität, Beckengröße und Temperatur haben.

Roter Neon

Aquarium Fische Roter Neon

Ein Schwarm Roter Neon

Der rote Neon ist ein farbenfroher aber nicht besonders lebhafter Schwarmfisch, der sich auch für kleine Gesellschaftsbecken ab 60 Liter Volumen eignet. Der Fisch fühlt sich nur in größeren Gruppen ab mindestens 10 Tiere wohl und bevorzugt den hinteren Teil deines Beckens als Lebensraum.

Durch seinen eher passiven und ruhigen Charakter bringt der Rote Neon zudem eine gewisse Ruhe in Dein Becken und lässt sich problemlos Vergesellschaften. Nur bei der Haltung von Skalaren sollte man auf Neonfische generell verzichten, da Skalare diese gerne Verspeisen. Auch der rote Neon ist kein lebendgebärender Fisch und ist im Zuchtverhalten äußerst schwierig und anspruchsvoll.

Herkunft: Klare Gewässer Südamerikas

  • Größe: 2 bis 4 cm
  • Wassertemperatur: 23 bis 28 °C
  • pH-Bereich: 5 bis 8

    Aquarium Fische Glühlichtsalmler

    Ein Glühlichtsalmler

Glühlichtsalmler

Der Glühlichtsalmler ist ein Schwarmfisch der in lockeren Gruppen in Urwaldbächen Südamerikas lebt. In hell ausgeleuchteten Becken bevorzugen diese Fische schattige Plätze unter dichteren Pflanzen wobei sein charakteristisches Glühen nur in dunkleren Becken zu beobachten ist.

Herkunft: Urwaldbäche Südamerikas

  • Größe: 3 bis 5 cm
  • Wassertemperatur: 24 bis 27 °C
  • pH-Bereich: 4,5 bis 7





Werbung

Zahnkarpfen

Zahnkarpfen sind bis auf Australien auf allen Kontinenten unserer Erde mit insgesamt über 1000 Arten vertreten. Die zahlreichen Arten und Zuchtformen zeichnen sich allesamt durch eine große Farbenpracht und ihre eher kleine Größe aus.

Guppy

Aquarium Fische Guppy

Die mit am meisten verbreitetsten Aquarium Fische: Guppy’s

Einer der bekanntesten und im Gesellschaftsbecken meist zum ersten Besatz gehörende Guppy eignet sich, wie die meisten lebendgebärenden Aquarium Fische, auch im Anfängerbecken besonders zur Zucht, denn die durchaus fruchtbaren Zahnkarpfen lassen meistens nicht lange mit Nachwuchs auf sich warten. Selektive Kreuzungen der verschiedenfarbigen Fische bringen hierbei immer neue und interessant anzuschauende Farbvariationen zum Vorschein. Guppy Fische sind aber nicht sehr langlebig und so liegt ihre Lebenserwartung in deinem Aquarium bei 1-3 Jahren.

Herkunft: Nordosten Venezuelas

  • Größe: 4 bis 6 cm
  • Wassertemperatur: 24 bis 29 °C
  • pH-Bereich: 6 bis 8

Korallenplaty

Aquarium Fische Korallenplaty

Ein Korallenplaty

Der Korallenplaty ist ebenfalls häufig in deutschen Aquarien anzutreffen und hat sich mit seiner friedlichen aber dennoch lebhaften Art bei vielen Aquarianern beliebt gemacht. Platys sind anspruchslos, robust und fressen in ihrem natürlichen Lebensraum Algen- und Pflanzenreste sowie kleine Tiere.

Neben Hauptfutter z.B in Glocken benötigt der Fisch optimaler Weise etwas Rohkost in Form von algen in deinem Aquarium. Neben der durchgängig roten Art des Korallenplaty ist auch der mit schwarzen Flossen versehene Wagtail Platy in fast jeder Zoohandlung vorzufinden. Die Lebendgebärenden Fische sind zudem sehr Nachwuchsfreudig und bringen somit auch dir mit einer hohen Wahrscheinlichkeit ein paar kleine Babyfische.

Herkunft: Tieflandgewässer Mittelamerikas

  • Größe: 4 bis 7 cm
  • Wassertemperatur: 22 bis 28 °C
  • pH-Bereich: 5 bis 7,5





Werbung

Aquarium Fische Black Molly

Sehr bekannte Aquarium Fische: Black Molly

Black Molly

Der Black Molly ist ein lebendiger und durch seine tiefschwarze Farbgebung schön anzusehender Gruppenfisch der bevorzugt als Pärchen zu halten ist. Bei guten Wasserwerten kann bei einem Black Molly Pärchen sich schnell Nachwuchs einstellen. Neben Pflanzenkost wie Algen, bevorzugen Black Mollys auch Lebendfutter und Flockenfuttervariationen.

Herkunft: Kleinere Seen und Brackwassertümpel Mittelamerikas

  • Größe: 8 bis 12 cm.
  • Wassertemperatur: 25 bis 29 °C
  • pH-Bereich: 6 bis 7,5

Schmerlen

Bei der Gattung der Schmerlen, handelt es sich um am Boden lebende Aquarium Fische die zumeist in Europa und Asien anzutreffen sind. Die lebendigen und gutmütigen Fische bevorzugen viele Versteckmöglichkeiten und sind idealerweise in kleinen Gruppen zwischen 8 – 10 Tieren in deinem Aquarium zu halten. Neben Trockenfutter und Frostfutter-Varianten bevorzugen diese Aquarium Fische vor allem Lebendfutter und Pflanzenkost. Die meisten Schmerlenarten haben zudem eine recht hohe Lebenserwartung von bis zu 8 Jahren wobei sie über die gesamte Lebensdauer wachsen und somit für kleinere Aquarien ungeeignet sind.

Prachtschmerle

Aquarium Fische Prachtschmerlen

Eine kleine Gruppe von Prachtschmerlen

Die Prachtschmerle ist ein aufgeweckter friedlicher Bodenfisch der hauptsächlich in großen Flüssen Borneos und Sumatras vorkommt. In größeren Gruppen lebend ist die Lieblingsspeise der Prachtschmerle unterschiedliche Schneckenarten. Die Schnecken kann die Prachtschmerle mit ihren Mundwerkzeugen problemlos knacken. Im Aquarium begnügt sie sich aber auch mit allen anderen Futterarten die zur Verfügung stehen.

Herkunft: Große Flüsse Borneos und Sumatras

  • Größe: 9 bis 25 cm.
  • Wassertemperatur: 25 bis 30 °C
  • pH-Bereich: 5 bis 8

 






Werbung

Fadenfische

Charakteristisch für den Fadenfisch sind die recht langen Tastfäden, an der Unterseite der Aquarium Fische, mit denen sie ständig in Bewegung sind. Die eher größeren Fische können zwischen 6 und 12 cm groß werden und sind somit nur für Aquarien ab 200 Liter geeignet. Die Fische sollten zudem immer als Pärchen gehalten werden, denn nur so zeigt das Mänchen seine ganze Farbenpracht. In der Natur kommen die Fische in stilleren Gewässern Indiens, in Sümpfen des südlichen Myranmar und in ruhigen Flussabschnitten Vietnams und Chinas vor.

Zwergfadenfisch

Der Zwergfadenfisch ist ein sehr ruhiger und friedfertiger Fadenfisch. Besonders die Männchen weisen eine schöne Färbung auf und setzten mit ihren auffallend Blau/Roten Farben einen Akzent in deinem Aquarium. Die Tiere beforzugen neben normalem Flockenfutter auch lebende Mückenlarfen oder Frostfutter. Die am Unterkörper befindlichen beiden Fäden sind Charakteristisch für die Namensgebung dieser Aquarium Fische. Wie auch andere Fadenfische schätzt der Zwergfadenfisch eine dichte Bepflanzung mit Verstecken und Rückzugsmöglichkeiten und hält sich bevorzugt im oberen und mittleren Bereich deines Aquariums auf. Oft sieht man den Fisch auch an der Wasseroberfläche, da er in der Lage ist auch über die Luft Sauerstoff aufzunehmen. Der sehr robuste Fisch sollte immer als Pärchen gehalten werden da die Fische die Gesellschaft gleichartiger Artgenossen für ihr Wohlbefinden benötigen. Der Zwerkfadenfisch kann darüberhinaus bis zu sieben Jahre alt werden und ist somit im Gegensatz zu vielen anderen Fischen einer der am Längsten in deinem Aquarium lebenden.

Herkunft: Indien, China, Vietnam

  • Größe: 6 bis 12 cm
  • Wassertemperatur: 24 bis 28 °C
  • pH-Bereich: 6 bis 8

Buntbarsche

Buntbarsche kommen in einigen Teilen Südamerikas, aber vorwiegend in weiten Teilen des tropischen Afrikas vor. Die Aquarium Fische können durch ihre große Artenvielfalt zwischen 3 und 80 cm Groß werden und sind daher nur für größere Becken geeignet. Ihre Ernährungsweisen sind sehr vielfältig und reichen von Pflanzennahrung über Insekten, Würmer und kleine Fische.

Skalare

Aquarium Fische Skalar

Mein Skalar Pärchen

Der Skalar ist einer meiner Lieblingsfische welcher sich durch seinen ganz eigenen Charme sein facettenreiches Erscheinungsbild und seinem majestätischen Auftreten bei vielen Aquarianern beliebt gemacht hat. Der natürlicher Lebensraum des Skalares sind größere Fließgewässer des Amazonasgebietes. Die hauptsächlich in Gruppen lebenden Tiere fressen neben Flockenfutter auch besonders Lebendfutter und gefriergetrocknete Varianten. Da der Skalar mindestens als Pärchen, besser aber in kleinen Gruppen ab sechs Tiere gehalten werden sollte, kommen für seine artgerechte Haltung nur größere Becken ab 270 Liter in Betracht.

Die Zucht von Skalaren gelingt nur unter extrem angepassten Wasserwerten und ist daher im Gesellschaftsaquarium eher unangebracht. Die nicht lebendgebärenden Fische legen wie viele ihrer Artgenossen Eier auf Wurzeln, Steinen oder großen Pflanzenblättern an wobei sich beide Elternteile um die Pflege und Aufzucht der Jungen kümmern.

Herkunft: Fließgewässer des Amazonas

  • Größe: 12 bis 26 cm
  • Wassertemperatur: 25 bis 29 °C
  • pH-Bereich: 2 bis 7

Bist du zur Zeit dabei ein Aquarium einzurichten und du weißt noch nicht so recht welche Komponenten du benötigst? In meinem Artikel „Aquarium Einrichten: Diese Komponenten benötigst du“ widme ich mich diesem Thema und gebe dir auch Kaufempfehlungen. Weitere Produktempfehlungen für nützliches Zubehör bekommst du in meinem Artikel „Aquarium einrichten: Dieses Zubehör erleichtert dir die Arbeit„.



Lesen Sie weiter:
Tunze Turbelle nanostream Test
Tunze Turbelle nanostream Test – Frischer Wind in deinem Aquarium

Ein Großteil der in Deutschland in Aquarien gehaltenen Tiere, stammen nicht aus stehenden Gewässern sondern aus Fließgewässern. In der Meerwasseraquaristik...

Aquarium Guide Woche 2 - Bepflanzung
Aquarium Guide Woche 2 – Die Bepflanzung & keine Chance für Algen

In der ersten Woche hast du das Becken mit Bodengrund, Technik und Aquarium-Deko ausgestattet. In der zweiten Woche geht es in meinem...

Schließen