Der Aquarium-Futterautomat

Aquarium Futterautomat von Juwel

Zwei bis drei Tage kommen deine Fische ohne weiteres ohne die tägliche Futterzugabe aus, bei längeren Zeiträumen solltest du aber auf jeden Fall einen netten Nachbarn um die Fütterung deiner Bewohner bitten oder dich alternativ um den Umbau in ein Futterautomat Aquarium kümmern. Ein Futterautomat alleine, stellt natürlich nicht sicher dass deinem gesamten Aquarium bei Abwesenheit nichts passieren kann, aber die wichtige Versorgung deiner Fische mit ausreichend Futter kann er problemlos übernehmen. Eine fachkundige Person sollte aber auch bei Verwendung von einem Aquarium-Futterautomat alle paar Tage nach deinen Fischen sehen, denn ein möglicher Stromausfall kann deiner gepflegten Unterwasserwelt schnell gefährlich werden: Zum Beispiel durch fehlende Beleuchtung oder zu niedrige Wassertemperaturen.

Was macht ein Aquarium-Futterautomat?

Im Handel gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Modellen die aber meist alle nach dem Prinzip einer Zeitschaltuhr funktionieren. Ist die von dir voreingestellte Zeit erreicht, wird ein Mechanismus in Gang gesetzt der den Vorratsbehälter in eine langsame Drehung versetzt. An der Vorderseite des Behälters befindet sich eine Öffnung durch die das Fischfutter in dein Aquarium gelangt. Je nach Wunsch kann dieser Vorgang einige Male wiederholt werden, so dass auch falls benötigt größere Mengen an Futter deinen Fischen zugeführt werden können. Da die meisten Futterautomaten mit einer Batterie und somit ohne externe Stromversorgung funktionieren, ist eine Fütterung auch bei einem möglichen Stromausfall gewährleistet. Ich persönlich nutze einen Juwel Futterautomat der sehr einfach einzustellen ist, und mit 2 AA Batterien je nach eingestellter Futtermenge mindestens 3 Wochen ausreichend Futter liefert.

Welches Futter kann verwendet werden?

Prinzipiell kannst du jede Art von Trockenfutter für die Befüllung deines Futterautomaten verwenden, es ist hierbei aber durchaus von Vorteil ein eher körniges Trockenfutter wie das von mir verwendete TetraMin Granules Hauptfutter anstelle von Flockenfutter zu verwenden. Die zum Teil recht großen Flocken können sich im Futterauslass des Automaten verhacken was eine schlechte Dosierung ermöglicht. Das Granulat rutscht in der leicht schräg nach unten aufgehängten Futtertrommel auch besser zum Auslass.

Einstellen der Futtermenge

Die Dosier-Klappe an der Öffnung der Trommel des Futterautomaten musst du je nach Beckengröße und Fischbesatz genau einstellen. Es bietet sich hierbei an, ein Papier zum Auffangen des Futters unter den Aquarium-Futterautomat zu stellen um im Testbetrieb einen Überblick über die Höhe der Dosierung zu haben. Durch Feinjustierung der Dosierungsklappe wirst du in der Regel aber schnell die gewünschte Menge eingestellt haben.

Anbringen des Automaten

Die meisten im Handel erhältlichen Aquariumabdeckungen verfügen über eine Fütterungsöffnung die durch entfernen eines Deckels an der Abdeckhaube geöffnet werden kann. Du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass dein Futterautomat genau mittig über der Öffnung platziert wird, damit das Fischfutter nicht auf dem Rand der Abdeckung, sondern auch im Wasser landet. Desweiteren solltest du darauf achten, dass der Aquarium-Futterautomat exakt waagerecht steht. Nur so kann das im hinteren Teil der Futtertrommel befindliche Fischfutter durch die gekippte Aufhängung der Trommel auch nach vorne gelangen. Am Besten installierst du schon einige Tage vor Abreise deinen Futterautomat und beobachtest ihn beim Fütterungsvorgang. So stellst du sicher, dass bei deiner Abwesenheit auch wirklich alles einwandfrei funktioniert.

Ich habe dem Juwel Futterautomat 89000 den ich seit Jahren verwende einen eigenen Testbericht gewidmet und in meinem großen Aquarium-Futterautomat Vergleich die beliebtesten Modelle von unterschiedlichen Herstellern gegenübergestellt. Hierbei geht es auch um den Eheim Futterautomat und den Grässlin Futterautomat.

1 Kommentar

  1. Henrike S.

    Hallo Martin!

    Super informativer Artikel, vielen Dank dafür!
    Ich betreibe schon länger Aquarien, hatte aber noch nie einen Futterautomaten und mich deshalb mal im Internet umgesehen.
    Viele gute Informationen gut auf den Punkt gebracht!

    Alles Gute und viele Grüße
    Henrike

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie weiter:
Aquarium ohne Beleuchtung Ratgeber
Aquarium ohne Beleuchtung – Ist dies überhaupt möglich?

Beim Thema Aquarium ohne Beleuchtung, denken viele gleich an ein ungepflegtes Becken, in dem es außer Algen nicht viel zu...

Aquarium Buch Empfehlungen
Meine Aquarium Buch Empfehlungen

Wie viele Aquarianer habe ich einen Großteil meines Wissens über Aquaristik nicht nur durch jahrelange Erfahrungen aufgebaut. Besonders in den...

Schließen