Aquarium-Pflanzen für den Hintergrund

Aquarium-Pflanzen Hintergrund

Aquarium-Pflanzen sind ein wichtiger Bestandteil eines jeden Aquariums. Sie sehen nicht nur schön aus und verleihen deiner künstlich geschaffenen Unterwasserwelt eine natürlich wirkende Optik, sondern sie spielen auch eine wichtige Rolle für ein stabiles ökologisches Gleichgewicht in deinem Aquarium-Becken. Neben der Produktion von lebensnotwendigem Sauerstoff, sorgen deine Pflanzen auch für einen Abbau von überschüssigen Nährstoffen in deinem Becken. Aber auch deinen Bewohnern gewährleisten Aquarium-Pflanzen einen artgerechten und interessanten Lebensraum, in dem sie sich wohl fühlen können. Alle im Zoofachhandel zu erwerbenden Aquarium-Pflanzen werden aufgrund ihrer benötigten Lichtverhältnisse und ihrer Größe in Vordergrund-, Mittelgrund- und Hintergrund-Pflanzen unterschieden. Im folgenden Artikel, werde ich dir einige unterschiedliche Pflanzen-Arten für den Hintergrund deines Aquarium-Beckens zeigen und dir ein paar Tipps für den richtigen Umgang mit der Pflanze geben.

Aquarium-Pflanzen für den Hintergrund

Für den Aquarium Hintergrund deines Beckens eignen sich besonders größere Pflanzen-Arten die mitunter bis an die Wasseroberfläche wachsen können. Sehr beliebte Aquarium-Pflanzen für den Hintergrund sind hierbei folgende Arten:

Cabomba Caroliniana oder Grüne Haarnixe

Cabomba Caroliniana (Grüne Haarnixe)

Cabomba Caroliniana (Grüne Haarnixe oder auch Karolina Haarnixe)

Die grüne Haarnixe ist eine sehr beliebte und weit verbreitete Aquarium-Pflanze, die in ihrer natürlichen Umgebung in ruhigeren Gewässern Mittel- und Südamerikas beheimatet ist. Ihre leuchtend grüne Farbe und ihre sehr feinen und buschig wirkenden Blätter sind typische Erkennungsmerkmale dieser sehr schnell wachsenden Aquarium-Pflanze.

Zu beachten ist, dass du beim Einsetzen der Pflanze darauf achtest, dass du die einzelnen Stengel der Pflanze nicht zusammen als Bündel einpflanzt. So gewährleistest du, dass auch die unteren Regionen der Pflanze genügend Licht erhalten und es zu keinen braunen und verfaulten Pflanzenstengeln kommt. Solltest du die Pflanze beschneiden wollen, so solltest du sie immer direkt über der Blätterkrone zwischen den Stengeln abschneiden. Den abgeschnittenen Pflanzenteil kannst du bei Bedarf wieder in dein Aquarium einsetzen und dir mit dieser Methode einen größeren und eindrucksvollen Pflanzen-Teppich schaffen.

Hygrophila guianensis Guyanischer Wasserfreund

Hygrophila guianensis (Guyanischer Wasserfreund)

Hygrophila guianensis (Guyanischer Wasserfreund)

Der Guyanische Wasserfreund ist eine schöne, deine Aquarium-Landschaft ergänzende Wasserpflanze. Die Pflanze benötigt für sattgrüne Blätter und einen guten Wuchs reichlich Licht und Nährstoffe in Form von Dünger-Tabletten.

Etwas dichter zusammengesetzt kann aus der Pflanze unter guten Bedingungen recht schnell ein 20 – 40 cm hoher Wald aus unzähligen Blättern werden. Abgestorbene Blätter an den Seiten der Pflanze, sollten aber immer rasch entfernt werden um die Energie der Pflanze nach oben und nicht zur Seite zu lenken. Auch diese Pflanze wird bei Bedarf, direkt oberhalb der Blätter-Krone zwischen den Stengeln abgeschnitten.

Nesaea crassicaulis (Dickstängelige Nesaea)

Nesaea crassicaulis (Dickstängelige Nesaea)

Nesaea crassicaulis (Dickstängelige Nesaea)

Die Sattgrünen Blätter dieser schönen Aquarium-Pflanze werden bei intensiver Beleuchtung mit Reflektoren und einer eisenreichen Nährstoff-Versorgung Rosa bis kräftig rot. Die bis zu 30 cm hoch wachsende Pflanze ist zwar eine Hintergrund-Pflanze aufgrund ihrer Größe, sie wächst aber nicht besonders schnell.

Ihre einzelnen Triebe, sollten bei Einbringung in das Aquarium-Becken mit einem recht großen Abstand zueinander Eingepflanzt werden.

 

 

Alle hier beschriebenen Pflanzen benötigen für ein gutes Wachstum und strahlende Blätter ein weiches Aquarium-Wasser zwischen 2 und 7 dKH und eine Wassertemperatur von 23-28 Grad Celsius. Solltest du in deinem Wohngebiet nur über sehr hartes Leitungswasser verfügen, so solltest du über eine Osmose-Anlage zur Herstellung von hochreinen und weichem Aquarium-Wasser nachdenken. Nähere Informationen  zur Wasseraufbereitung mit einer Osmose-Anlage findest du hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.