Aquariumpflanzen – Nahezu unverzichtbar!

Aquariumpflanzen Wissenswertes

Pflanzen sind ein wichtiger Bestandteil deines Aquariums. Zusammen mit deinen Fischen lassen sie deine Unterwasserwelt erst lebendig und natürlich wirken und tragen maßgeblich zu einem ausgewogenen ökologischen Gleichgewicht bei. Durch die bevorzugte Aufnahme von Nitrat und Ammonium die überwiegend durch Fischausscheidungen entstehen halten Aquarium-Pflanzen auch deine Wasserwerte im grünen Bereich. 

Aquariumpflanzen – Darum sind sie so wichtig

Die von den Pflanzen durchgeführte Photosynthese entzieht dem Wasser Kohlendioxid und reichert es im Gegenzug mit, für Aquarium-Fische lebensnotwendigen, Sauerstoff an. Ebenso haben gesunde und schnell wachsende Aquariumpflanzen  den Vorteil, dass sie durch ihren erhöhten Nährstoffbedarf lästigen Algen jegliche Lebensgrundlage entziehen. Somit sind Aquarium-Pflanzen auch die erste Wahl bei einer chemiefreien Bekämpfung von Algen, und spezielle Algenmittel erstmal unnötig.

Auch deine Fische profitieren von Aquariumpflanzen, denn sie erhalten durch die Pflanzen nicht nur den lebensnotwendigen Sauerstoff sondern auch ausreichende Versteckmöglichkeiten und die Möglichkeit einer territorialen Revierabgrenzung. Einige Fischarten bevorzugen Pflanzen auch als zusätzliche Nahrungsergänzung zu deinem Fischfutter oder sie nutzen die Pflanzenblätter zur Ablage von Eiern – und wer hat nicht gerne Nachwuchs in seinem Aquarium. 🙂

Pflege

Genau wie deine Fische benötigen auch deine Pflanzen eine ausreichende, gründliche Pflege. Um eine attraktive Unterwasserwelt über viele Jahre beibehalten zu können, ist neben geeigneten Wasserwerten zur Vermeidung von Algenwuchs auch die Beleuchtung der Pflanzen sehr wichtig. Nur passend auf deine Pflanzen abgestimmte Lichtverhältnisse fördern einen schnellen Wuchs und eine satte Farbenpracht der Blätter.

Unterschiede

Aquariumpflanzen die du im Zoofachhandel oder im Internet kaufst unterscheidet man generell in Vorder- und Hintergrundpflanzen. Pflanzen für den Hintergrund sind oft üppiger und wachsen schneller als Aquariumpflanzen die du für den Vordergrund verwenden solltest. Für die Gestaltung deines Aquariums solltest du auch wissen, dass es sowohl Wasserpflanzen mit grünen als auch roten Blättern gibt. Rotblättrige Pflanzen eignen sich deshalb prima als Kontrast zur ansonsten mehrheitlich grünen Unterwasserwelt.

So findest du die richtigen Aquariumpflanzen

Bei der Auswahl deiner Pflanzen solltest du nicht immer nur nach optischen Gesichtspunkten vorgehen, sondern die Pflanzen auch auf die Vorlieben deiner Fische hin anpassen. Am besten eignet sich hierfür eine Skizze (Bepflanzungsplan) in der du deinen Aquariumpflanzen auf dem Papier den richtigen Platz zuweist.

Mitunter müssen die Pflanzen natürlich auch geschnitten werden, damit ein harmonisches Bild in deinem Aquarium bestehen bleibt und auch eine ausreichende freie Schwimmfläche für deine Fische bleibt. Wie du deine Aquariumpflanzen am Besten schneidest ist bei jeder Pflanzenart unterschiedlich, so dass du dich am besten immer über die richtige Vorgehensweise informierst. Falsch beschnittene Pflanzen können leicht verkümmern oder bilden vermehrt Seitentriebe anstatt in die Höhe zu wachsen. Beim Pflanzenkauf im Zoolanden erkundigst du dich daher am Besten direkt vor Ort wie die von dir favorisierten Pflanze geschnitten werden müssen.

Thema Dünger

Auch der Einsatz von Dünger ist in den meisten Fällen erforderlich, damit deine Pflanzen genügend Nährstoffe zur Verfügung haben. Ich persönlich nutze schon seit vielen Jahren Easy-Life Pro Fito Universaldünger, denn ich einmal in der Woche in mein Becken gebe. Eine Überdosierung von Pflanzendünger, ist  auf jeden Fall zu vermeiden, denn der Dünger belastet nicht nur unnötig dein Wasser, sondern er fördert auch eine rasante Vermehrung der Algen. Wenn ein Bisschen Zeit in die Pflege deiner Pflanzen investierst, so kannst du dich auch immer an einem optisch reizvollen und vor allem gesunden Aquarium erfreuen.

Außerdem kannst du deinen Pflanzen mit einer CO2 Anlage unter die Arme (oder Blätter) greifen. Hier habe ich diesem Thema einen Beitrag gewidmet.

Lesen Sie weiter:
Fluval Edge I Test
Fluval Edge I – Das beliebte Nano Aquarium Set im Test

Mit dem Fluval Edge I erhalten Aquaristen ein stilvolles Nano-Aquarium in umwerfender Optik. Trotz seines schlichten Aufbaus ist der Mini...

Aquarium Bodenheizung Test
Aquarium Bodenheizung – Der Ratgeber

Die meisten Aquarianer achten bei der Gestaltung ihres Aquariums darauf, das Innere des Aquariums möglichst natürlich wirken zu lassen. Diese...

Schließen