Garnelen-Aquarium: Fragen und Antworten zum Becken Einrichten

Garnelen-Aquarium Einrichten Fragen


Eine gewisse Becken-Art erfreut sich während der letzten Jahre immer größerer Beliebtheit: Das Garnelen Aquarium. Dies liegt nicht nur an einer gewissen Genügsamkeit dieser possierlichen Aquarium-Bewohner – ja, die meisten Garnelen Arten sind in Haltung und Zucht relativ unkompliziert – sondern auch daran dass nur eine geringe Beckengröße benötigt wird. Besonders Neu-Einsteigern in der Garnelen-Haltung stellen sich hierbei oft die gleichen oder ähnliche Fragen, welche ich in diesem Beitrag beantworten möchte.

Welche Beckengröße ist für ein Garnelen-Aquarium geeignet?

Wie bereits erwähnt lassen sich Garnelen schon in einem verhältnismäßig kleinem Becken halten. Für eine Gruppe Red Fire Garnelen reicht hierbei bereits ein Becken ab 15 Liter Volumen. Doch Vorsicht: Wenn es den Tieren in deinem Aquarium gut geht kannst du mit einer schnellen Vermehrung rechnen. Ich persönlich bin kein Fan von sehr kleinen Becken, sondern würde mindestens ein Volumen von 50 – 60 Litern wählen. Bei dieser Größe kommt es nicht allzu schnell zu Platzproblemen und ich finde diese Größe ist auch fürs Auge ansprechender. Sehr beliebt zur Haltung von Garnelen sind auch sogenannte Nano-Aquarien die es oft als Set zu kaufen gibt.

Welcher Bodengrund ist für die Garnelen-Haltung empfehlenswert?

Da Garnelen dauerhaft auf Nahrungssuche sind ist ein relativ feiner Bodenrund zu empfehlen. Durch eine feine Bodenstruktur hat potentielle Nahrung nicht die Möglichkeit sich tiefer in den Körnern festzusetzen und ist dadurch für die Garnelen immer gut zu erreichen. Ich persönlich halte jedoch nicht viel von sehr feinem Bodengrund wie zum Beispiel Quarzsand – In solch feinen Körnungs-Größen haben Pflanzen meist nicht die Chance ein ausreichendes Wurzelwerk zu entwickeln um gut zu gedeihen.

In der Farbwahl ist bei der Garnelen-Haltung dunkelfarbiger Bodengrund sehr beliebt. Dadurch entsteht ein schöner Kontrast zu den oft prächtig bunten Farben der Tiere und dies kann äußerst eindrucksvoll wirken.

Brauche in für mein Garnelen-Becken einen Aquarium-Filter?

Garnelen Aquarium Einrichten Nano

Als Garnelen-Aquarium geeignet: Ein Nano-Becken

Ja, ein Aquarium-Filter ist auch bei einem Garnelen-Aquarium empfehlenswert da sich in dem Filtermaterial wichtige Bakterien ansiedeln die enorm zur Stabilität deiner Wasserwerte beitragen. Je kleiner das Beckenvolumen ist umso wichtiger ist in der Regel ein Filter der diese Bakterien beherbergt – kleinere Becken verhalten sich nämlich von den Wasserwerten wesentlich unstabiler als Größere. Ein günstiger Innenfilter (wie er in den meisten Starter- oder Nano-Aquarium-Sets mitgeliefert wird) ist hierbei meist ausreichend. Ansonsten kann man auch mit dem

Achte darauf dass der Wassereinlass deines verwendeten Filters nicht so grob ist, dass eventuell Garnelen eingesaugt werden könnten. Sollte dies der Fall sein lässt sich mit dem Überziehen einen einfachen Damenstrumpfes Abhilfe schaffen.

Welche Aquarium-Pflanzen wähle ich für ein Garnelen-Aquarium?

Die richtigen Aquarium-Pflanzen tragen enorm zur Lebensqualität der Garnelen in deinem Garnelen-Aquarium bei. Sie dienen nicht nur der hübschen Optik des Beckens und beugen Alpenbildung vor, sondern sie werden von deinen Tieren auch als Versteck-Möglichkeit genutzt. Des Weiteren weiden die Garnelen die Pflanzen nach fressbarem ab und verspeisen ebenso gerne abgestorbenen Pflanzenreste. Besonders für noch junge Garnelen ist diese Nahrungsergänzung enorm wichtig, denn teilweise wird das klassische Futter erst in einem höheren Alter gefressen.

Feinfiedrige Aquarium-Pflanzen, wie zum Beispiel die weit verbreitete Haarnixe, sind in der Garnelen-Haltung sehr beliebt da sie den Tieren optimale Bedingungen bietet. Achte besonders bei dieser schnellwachsenden Pflanze darauf dass dein Becken nicht zu stark zuwächst und die Größe der Pflanzen immer zur Beckengröße passt. Außerdem freuen sich deine Garnelen über Moose (zum Beispiel Javamoos) da dies gut abgeweidet werden kann.

Welche Wasserwerte benötigen meine Garnelen?

Hierzu lässt sich keine generelle Aussage für jedes Garnelen-Aquarium treffen, denn dies ist immer von der jeweiligen Garnelen-Art abhängig. Generell gelten die Tiere zwar als robust, aber trotzdem solltest du bemüht sein diesen Lebewesen stets die Besten Lebensumstände zu Bieten. Informiere dich deshalb bitte vor dem Garnelen Kaufen genau über die benötigten Wasserwerte und stelle sicher dass du diese auch dauerhaft garantieren kannst.

Ich hoffe dass dir dieser Beitrag beim Umgang mit deinem Garnelen-Aquarium geholfen hat. Wenn du zur Zeit dabei bist ein neues Becken einzurichten ist dieser Artikel sicherlich interessant für dich, und mit diesen 7 Tipps wird jeder Aquarium-Neuling schnell zum Aquarium-Profi.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie weiter:
Easy Life Algexit Test
Easy Life AlgExit Test – Wirkungsvolles Mittel gegen eine drohende Algenplage?

Algen im Aquarium sind normal. In nahezu jedem Becken sind sie vorhanden, die Frage ist nur wie stark sie verbreitet sind....

Aquarium Außenfilter Bestseller – Die aktuell 10 beliebtesten Modelle

Schließen