Innenfilter oder Außenfilter? So findest du den passenden Filter für Dein Aquarium

Innenfilter oder Außenfilter

Der Aquarium-Filter ist ein wichtiger Teil eines jeden Aquariums. Er wälzt das Wasser um und filtert dabei die Schwebstoffe aus dem Aquarium Wasser. Außerdem siedeln sich in den Filtermaterialien des Filters nützliche Bakterien an. Diese Bakterien wandeln das schädliche Nitrit, welches durch Ausscheidungen der Aquarium Bewohner in Becken gelangt, in unschädliches Nitrat um. Beim Einrichten eines neuen Aquariums steht jeder Aquarianer vor der gleichen Frage: Innenfilter oder Außenfilter? In folgendem Artikel gehe ich auf wichtige Aspekte und Unterschiede der beiden Filterarten ein, um dich bei deiner Entscheidung zu unterstützen.

Aquarium Innenfilter

Aquarium Innenfilter werden meist in kleineren Becken eingesetzt. Ausnahmen bestätigen hierbei die Regel: In nahezu jedem Aquarium Komplettset ist ein Innenfilter enthalten. Die ist beispielsweise auch bei Sets mit größerem Volumen der Firma Juwel der Fall.

Der Innenfilter wird, wie der Name schon sagt direkt im Becken betrieben. Dadurch ergibt sich ein großer Vorteil, nämlich die Effizienz. Das Wasser muss nicht zunächst durch Schläuche in die Filterkammer gepumpt werden. Die Filterung findet direkt im Becken statt. Dadurch kann allgemein gesagt werden, dass Innenfilter nicht so viel Strom verbrauchen wie Außenfilter.

Durch das Betreiben im Becken ergibt sich allerdings auch der größte Nachteil von Innenfiltern. Zum einen benötigt er Platz im Becken, außerdem ist er meist gut sichtbar. Dies macht einen Innenfilter beispielsweise für die meisten Aquascaper uninteressant, da er die natürliche Optik eines Aquariums beeinträchtigt. Zusammengefasst die Fakten zum Aquarium Innenfilter:

  • Hohe Effizienz
    Dies ergibt sich durch den Einsatz direkt im Becken. Das Wasser legt keine großen Wege zurück und die Pumpe muss weniger leisten. Daraus resultiert ein geringerer Stromverbrauch im Gegensatz zu einem Außenfilter.
  • Leicht zu reinigen
    Die meisten Aquarium Innenfilter sind leicht zu reinigen. Die Filterkammer wird aus dem Becken genommen und das Filtermaterial wird einfach ausgespült oder ersetzt. Sie müssen jedoch öfter gereinigt werden als Außenfilter.
  • Der Innenfilter benötigt Platz im Becken
    Dies muss beim Besatz eines Aquarium berüchsichtigt werden, da die Fische weniger Platz zur Verfügung haben. Allerdings ist kein Platz außerhalb des Beckens, beispiesweise in einem Unterschrank, erforderlich.
  • Meist nur eine Filterstufe
    Innenfilter arbeiten oftmals mit nur einer einzigen Filterstufe. Hierbei wird meist ein Filterschwamm verwendet. Es gibt jedoch auch Modelle mit biologischen und chemischen Filtermedien. Einen guten Überblick über einige, unterschiedliche Modelle bekommst du in meinem Aquarium Innenfilter Test.

Beliebte Aquarium Innenfilter:

JBL Cristal Profi i100 greenline

Eheim aquaball 180

Tetra Easy Crystal Filterbox 300

JBL Cristal Profi i100 greenlineEheim Aquaball 180
Geeignet für Beckengröße bis110 Liter180 Liter60 Liter
Durchflussmengeregulierbar von
150 bis 420 L/h
regulierbar von
210 bis 650 L/h
300 L/h
Stromverbrauch4 Watt6 Watt3,5 Watt
Besonderheiten-Modulares System
-Zwei Ausstrahldüsen im Lieferumfang enthalten
-Ausstrahldüse "Power Diffusor"-Extra Fach für Aquarium-Heizung des gleichen Herstellers
Geeignet für Süß- und Meerwasserbeckenbeidesbeidesbeides
Preisca. 28 €ca. 38 €ca. 25 €
Kaufen

Bei Amazon

Bei Amazon

Bei Amazon

Aquarium Außenfilter

Ein Aquarium Außenfilter wird meist bei Aquarien mit einem größeren Beckenvolumen eingesetzt. Umso mehr Aquariumwasser gefiltert werden muss, je größer sollte das auch das Volumen der Filterkammer sein. Im Becken betriebene Innenfilter kommen hierbei schnell an ihre Grenze. Des weiteren ist auch die Durchflussmenge bei Außenfiltern in der Regel höher als bei Innenfiltern.

Das Aquariumwasser wird bei einem Außenfilter durch Zu- und Ablaufschläuche aus dem Becken in die Filterkammer gepumpt. Die Filterkammer und die Pumpe befinden sich außerhalb des Beckens. Es wird also weiterer Platz außerhalb des Aquariums benötigt. Die meisten Aquarianer nutzen einen Aquarium Unterschrank um den Außenfilter unterzubringen.

Aquarium Außenfilter arbeiten mit mehreren Filterstufen und unterschiedlichen Filtermedien. Hier kommen für die biologische Filterung beispielsweise Keramikröhrchen zum Einsatz. Auf diesen können sich nützliche Bakterien optimal ansiedeln. Zusammengefasst die Fakten zum Aquarium Außenfilter:

  • Hohes Filtervolumen und große Durchflussmenge
    Dadurch leistet der Filter mehr und kann auch große Wassermengen effektiv filtern. Der Durchfluss ist bei den meisten Modellen über Absperrhähne frei regelbar.
  • Wenig Platz im Becken notwendig
    Einzig der Zu- und der Absaugstutzen müssen im Becken platziert werden. Hierdurch bleibt mehr Platz für Fische und Pflanzen im Aquarium und der Filter ist fast komplett unsichtbar. Solltest du dein Becken ohnehin auf einem Aquarium Unterschrank betreiben kannst du den Außenfilter auch dort verstauen. Denke ansonsten daran, dass der Filter in der Nähe des Beckens stehen sollte. Die Schläuche eines Außenfilters sollten immer so kurz wie möglich gehalten werden, damit er möglichst effizient arbeiten kann.
  • Seltene Reinigung notwendig
    Wenn dein Aquarium stabil läuft und die Besatzdichte nicht zu hoch ist, muss ein Außenfilter äußerst selten gereinigt werden. Ich selber reinige meine Außenfilter Zwei bis Drei mal pro Jahr. Der Reinigungszyklus kann außerdem noch mit einem Vorfilter wie dem Eheim Vorfilter verlängert werden. Die Filtermedien lassen sich zudem gesondert reinigen, da sie in mehreren Filterkörben untergebracht sind. Hier erfährst du übrigens alles über das richtige Aquarium Filter reinigen
  • Integrierte Heizung
    Auf dem Markt sind unterschiedliche Modelle mit integrierter Heizung erhältlich. Bei Verwendung solch eines Aquarium Außenfilters mit Heizung ist kein zusätzlicher Heizstab notwendig um dein Aquarium zu beheizen.

Beliebte Aquarium Außenfilter:

JBL Cristal Profi e901 greenline

Eheim professionell 3 - 350

Tetra EX 800 Plus

Eheim Aquaball 180
Geeignet für Beckengrößen bis300 Liter350 Liter300 Liter
Durchflussmenge900 L/h1050 L/h790 L/h
Stromverbrauch11 Watt16 Watt10,5 Watt
Besonderheiten- Absperrhähne für
Zu- und Ablaufschlauch
- Extrem leise
- Vorfilter optional
erhältlich
- Absperrhähne für
Zu- und Ablaufschlauch
- Inklusive Vorfilter
Filterkapazität7,64,5 Liter6 Liter
Geeignet für Süß- und Meerwasserbeckenbeidesbeidesbeides
Preisca. 80 €ca. 190 €ca. 90 €
Kaufen

Bei Amazon

Bei Amazon

Bei Amazon

Innenfilter oder Außenfilter – Die Qual der Wahl

Welche Filterart du in deinem Aquarium verwendest ist letztendlich Geschmackssache. Außerdem kommt es auf deine und die Bedürfnisse deine Aquarium Bewohner an. Lies dir die obigen Fakten genau durch und wäge ab welche Punkte für dich am wichtigsten sind. So wirst du schnell eine Entscheidung treffen können.

Ich persönlich bin Fan von Außenfiltern, da ich mehrere größere Aquarien betreibe und den Reinigungsaufwand möglichst gering halten möchte. Weitere Informationen über unterschiedliche Modelle und Kaufempfehlungen bekommst du in meinem Aquarium Innenfilter Test und in meinem Aquarium Außenfilter Test.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie weiter:
aquael_leddy_smart_sunny_test
Aquael LEDDY SMART Sunny Test

In diesem Aquael LEDDY SMART Sunny Test, stelle ich euch die moderne, effiziente und bei vielen Aquarianern beliebte Aquarium LED Beleuchtung...

Sera led daylight sunrise test
Sera LED daylight sunrise Test

Heute möchte ich Euch in meinem Sera LED daylight sunrise Test die sparsame, aber sehr effiziente LED Beleuchtung der Firma Sera...

Schließen