Nano Aquarium Fische: Kleine Fische für dein Nano-Aquarium

Nano-Fische

Ein Nano Aquarium ist bekanntlich ein sehr kleine Becken,dass zumeist nicht mehr als 20-30 Liter Wasser enthält. Für Garnelen, Mose und Pflanzen stellt diese kleine und beschauliche Unterwasserwelt keine Probleme dar, da vor allem Lebewesen, wie z.B. Garnelen mit sehr wenig Platz auskommen und auch in ihrer natürlichen Umgebung sehr klein gehaltene Reviere haben. Immer wieder stellt sich jedoch für viele Besitzer eines Nano-Aquariums die Frage, ob es möglich ist, oder besser gesagt, was gegen die Haltung von Fischen in einem Nano Aquarium spricht. Eigentlich ist diese Frage schnell beantwortet, denn eigentlich haben Zierfische in einem Nano Aquarium aufgrund der begrenzten Größe nichts verloren. Es gibt jedoch einige Fischarten, die aufgrund ihrer geringen Größe auch für ein Nano-Becken sehr gut geeignet sind. Hierzu zählen vor allem Barben, Grundeln und andere kleine Nano Aquarium Fische. 

Nano Aquarium Fische: Diese Verhaltensregel solltest du beachten

Generell sollte man sich als Aquarianer seine Fische nicht nur nach deren Aussehen, sondern vielmehr nach ihren natürlichen Lebensgewohnheiten aussuchen. Dieser Grundsatz sollte vor allem in einem Nano-Becken berücksichtigt werden, denn hier sind die Platzverhältnisse besonders klein, so dass viele Fischarten von vornherein nichts in einem Nano-Becken verloren haben. Denke immer daran, dass du als Aquarianer die Verantwortung für die Lebewesen in deinem Aquarium trägst und du die Tiere dementsprechend versorgen musst und auch auf ihr Wohlbefinden achten solltest. Dennoch gibt es genügend Arten von Nano Aquarium Fische, die für Dein Becken auf jeden Fall in Frage kommen können.

Was brauchen Nano Aquarium Fische im Aquarium

  • Nano Aquarium Fische sollten besonders wenig gefüttert werden, da das Futter in einem kleinen Becken besonders schnell das Aquarium-Wasser belasten kann.
  • Achte darauf, dass nur sehr wenige Nano Aquarium Fische in deinem Aquarium gehalten werden. Gesellige Schwarm-Fische sind aufgrund einer bei Schwarm-Fischen erforderlichen Mindestanzahl von 10 Tieren, generell für die Haltung in einem Nano-Aquarium ungeeignet. Erst ab einer Beckengröße von über 50 Litern kannst du über einen kleinen Schwarm von Nano-Fischen nachdenken.
  • Nano-Fische sind wesentlich anfälliger für Krankheiten und Umweltfaktoren als Garnelen. Achte deshalb besonders darauf, dass du ihren Ansprüchen gerecht wirst und auf die Einhaltung von Temperatur und Wasserwerten achtest.
  • Je nach Art der Nano-Fische, benötigen diese ebenfalls, wie ihre größeren Artgenossen auch, ausreichend Pflanzen und Versteck-Möglichkeiten.
  • Achte beim Einsetzten der Nano Aquarium Fische in Dein Nano Aquarium auch besonders auf einen regelmäßigen Tag- und Nachtrhythmus der Aquarium-Beleuchtung.

Regelmäßige Arbeiten

  • Ein Teilwasserwechsel sollte nicht nur alle zwei Wochen wie bei deinen Garnelen, sondern jede Woche regelmäßig durchgeführt werden.
  • Eine regelmäßige Fütterung deiner Nano-Fische ist erforderlich. Im Gegensatz zu Garnelen, solltest du ihnen täglich eine kleine Menge Futter zukommen lassen.
  • Durch die Ausscheidungen der Fische, solltest du auch eine wöchentliche Reinigung des Bodengrundes vornehmen, um keine Verschlechterung der Wasserwerte herbei zu führen.
  • Achte auf eine genügend freie Schwimmfläche für deine Fische und schneide gegebenenfalls deine Pflanzen entsprechend zurück.
  • Die Abdeckscheibe gründlich von beiden Seiten säubern. Staub, Algen und Kalkränder mindern den Lichteinfall erheblich. Ein verminderter Lichteinfall kann dann wiederum zu einer unerwünschten Algenbildung führen.
  • Mit Hilfe eines Wasser-Tests, solltest du regelmäßig alle wichtigen Wasser-Werte kontrollieren.

 

Wenn du alles hier aufgeführte beherzigst, sollte eigentlich kein Fisch leiden oder erkranken. Falls du trotzdem merkwürdige Veränderungen der Fische, sei es im Schwimmverhalten oder der Interaktion mit anderen Artgenossen feststellst oder sich auf der Haut oder den Flossen der Fische krankhafte Veränderungen erkennen lassen, kannst du dir bei jedem Zoohändler Rat einholen.

Bist du grad dabei ein Nano-Aquarium einzurichten? Dann ist mein Artikel zum Nano Aquarium Einrichten sicher hilfreich für dich. Wenn du eine Kaufempfehlung für ein Nano-Aquarium suchst empfehle ich dir diesen Meerwasser Komplettset Testbericht.

1 Kommentar

  1. aquariumklaus

    Super Beitrag!
    Besonders den „Was brauchen Nano Aquarium Fische im Aquarium“ fand ich interessant! Danke:)
    LG
    Klaus

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie weiter:
Digitale Zeitschaltuhr Test
Digitale Zeitschaltuhr Test – Die 3 besten Modelle für dein Aquarium

Zeitschaltuhren werden oft im Haushalt zum Regeln von Standby-Geräten verwenden. Diese Geräte lassen sich nicht komplett ausschalten und eine Zeitschaltuhr -...

Diversa Aquariumset Startup Test
Diversa Aquariumset Startup Test – Das vielseitige Nano Aquarium Set

Wer in die Welt der Aquaristik einsteigen möchte, wird am Anfang eventuell durch das vielfältige Angebot an Aquarien und Aquarium...

Schließen