Die wesentlichen Unterschiede von Süßwasser- und Meerwasseraquarien

Unterschiede Süßwasser- und Meerwasseraquarien

Das Betreiben eines Aquariums ist ein aufregendes und tolles Hobby welches dir viel Freude bereiten kann. Unabhängig von deiner Erfahrung im Bereich der Aquaristik, musst du dich am Anfang eines neuen Beckens nicht nur für dessen Größe, Aussehen und einen passenden Standort entscheiden, du musst auch wissen ob du ein Süßwasser- oder Meerwasser-Aquarium betreiben möchtest bevor du jegliche weitergehende Überlegungen anstellst.

Schwer zu vergleichen

Generell kann gesagt werden, dass beide Varianten vom tatsächlichen Aufwand aber auch von preislichen und technischen Gesichtspunkten her nicht gleichwertig von außen zu betrachten sind. Egal für welche Variante du dich schlussendlich entscheidest solltest du wissen, dass beide Aquarium-Arten natürlich ihre Vor- und Nachteile haben. In diesem Beitrag werde ich dir die Unterschiede vorstellen um dir hoffentlich bei deiner Entscheidung helfen zu können.

Das Süßwasser-Aquarium

Das Süßwasser-Aquarium gehört mit Abstand zu den an meisten verbreiteten Aquarium-Varianten überhaupt und auch auf dieser Seite geht es fast ausschließlich um Süßwasser-Aquarien. Aufgrund der relativ einfachen Pflegeeigenschaften und der unkomplizierten Technik, ist das Süßwasser-Aquarium im Unterschied zu einem Meerwasser-Aquarium besonders für Anfänger geeignet. Im Gegensatz zu einem Meerwasser-Aquarium kommt man hier mit wenigen technischen Komponenten wie Filter, Heizung und Beleuchtung aus.

[amazonlink title=“Dennerle NanoCube Complete Plus“ asin=“B001CTGPCA“ features=“2″]

Natürlich kommt es im Detail auch immer auf die Größe des Beckens und den Anspruch der Fische und Pflanzen an um den gesamten Aufwand eines Süßwasser-Aquariums beurteilen zu können. Für den Anfänger macht zumeist ein Gesellschaftsbecken Sinn, wobei man mit steigender Erfahrung später auch ruhig auf ein Themenbecken umstellt werden kann. Spezielle Ausführungen sind zum Beispiel Amazonas-Becken, Biotop-Aquarien oder auch Malawisee-Aquarien. Im Anschaffungspreis und auch im Unterhalt ist ein Süßwasseraquarium zudem um ein vielfaches günstiger als ein vergleichbares Meerwasser-Aquarium.

Das Meerwasser-Aquarium

Süßwasser Meerwasseraquarium Unterschiede Fisch

Durch die bunten, exotischen Bewohner schön anzusehen: Das Meerwasseraquarium

Ein Meerwasser-Aquarium übt auf die meisten Menschen eine große Faszination aus. Nicht nur die Fische wirken exotisch, sondern auch Korallen verleihen dem ganzen einen durchaus reizvolles Aussehen. Durch den hohen Aufwand in der Pflege und Wartung sind Meerwasser-Aquarien aber eher selten in Deutschen Wohnzimmern anzutreffen.

Auch Preise für die überwiegend wild gefangenen Fische und Korallen sind im Unterschied zu einem Süßwasseraquarium extrem hoch. Neben einem Filter, Heizung und der Beleuchtung benötigt man bei einem Meerwasser-Aquarium noch zusätzliche technische Komponenten wie einen Eiweißabschäumer, eine Strömungspumpe, sowie eine Anlage zur Durchführung einer Umkehrosmose. Auch die Wasserwerte und Temperaturen müssen penibel eingehalten werden, da das äußerst anfällige Leben in einem Meerwasser-Aquarium ansonsten schnell zu Grunde gehen kann. Für einen relativ einfachen einstieg in die Meerwasseraquaristik macht es Sinn, auf ein Meerwasseraquarium Komplettset zurückzugreifen.

Der Support für Meerwasser-Aquarien ist auch wesentlich geringer als der für Süßwasser-Aquarien, denn die meisten Zoofachhandlungen sind nicht auf den Verkauf von Salzwasseraquarien, Tieren und Korallen eingestellt. Je nach Wohnort kann es deshalb durchaus vorkommen so dass du dich womöglich zu einem weit entfernten Spezialgeschäft begeben musst. Nicht zuletzt ist es auch für jeden Tierliebhaber eine ethische Frage, ob er sich guten gewissens wild in der Natur gefangene Lebewesen in sein Wohnzimmer importieren möchte.

Zu guter Letzt…

…liegt es natürlich alleine an dir selbst, für welche Art von Aquarium du dich entscheidest. Ich persönlich finde ein aufwendig gestaltetes Süßwasser-Themenbecken mindestens genau so interessant wie ein gut durchdachtes Meerwasser-Aquarium. Nicht zuletzt die überaus große Auswahl-Möglichkeit an Fischen und Pflanzen macht für mich bei einem Süßwasser-Aquarium, im Unterschied zum Meerwasser-Aquarium, den eigentlichen Reiz aus.

Lesen Sie weiter:
JBL 602100 außenfilter CristalProfi 901 greenline
JBL CristalProfi greenline im Test

Seit über 15 Jahren bin ich ein leidenschaftlicher Aquarianer, dem es neben einem schönen Aquarium auch auf gut funktionierende und...

Aquarium warum CO2?
Aquarium – Warum CO2? Gründe für Kohlenstoffdioxid im Aquarium

CO2 (Kohlenstoffdioxid) ist ein nicht brennbares, geruchs- und farbloses Gas, welches als klimaschädlich gilt. Trotzdem wird das Gas sehr oft in der...

Schließen