Salzwasseraquarium im Set: Für den einfachen Start

Salzwasseraquarium Set

Um dir den Start in die Salzwasser-Praxis zu erleichtern, gibt es im Fachhandel wie auch im Netz vorkonfigurierte Salzwasseraquarium Sets die alle benötigten Bauteile und technischen Komponenten für einen sofortigen Start beinhalten. Angebotene Sets erleichtern durch ihre Plug & Play Möglichkeit den Einstieg in die Salzwasser-Aquaristik enorm.

Was gehört in ein vernünftiges Set?

  1. Becken mit Aquarium-Abdeckung und Verkabelung
  2. Integrierte Beleuchtung inklusive Leuchtmittel
  3. Innen- oder Außenfilter-Einheit inklusive mechanischen Filtermedien und Aktivkohle-Einsatz
  4. Regelheizer mit Thermometer
  5. Messgerät für die Bestimmung des Salzgehaltes im Aquarium-Wasser
  6. Strömungspumpe
  7. Integrierter Eiweißabschäumer
  8. Bodengrund
  9. Wassertest-Streifen
  10. Zeitschaltuhr
  11. Bedienungsanleitung

[amazonlink title=“Dennerle Nano Marinus“ asin=“B005F1O2TE“ features=“1″]

Nützliche Erweiterungen

1. Osmoseanlage

Beim Betreiben eines Salzwasseraquariums ist eine Osmoseanlage zur Herstellung hochreinen Wassers unbedingt notwendig. Die Anlage filtert hierbei  nicht nur alle möglichen Schadstoffe aus dem Leitungswasser, sondern entmineralisiert das Leitungswasser durch das System der Umkehrosmose. Das gewonnene Wasser ist sehr weich und bietet die optimale Voraussetzung für ein artgerechtes Salzwasser.

2. Kühlvorichtung

Gerade Meerwasser-Tiere reagieren sehr empfindlich auf jegliche Temperaturveränderungen. Vor allem zu hohe Temperaturen stellen dabei ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko dar. In einem Geschlossenen Aquarium-Set wie es häufig in Komplett-Sets vorzufinden ist, können die technischen Geräte gerade im Sommer zusätzliche Abwärme generieren. Ein Gerät zur Kühlung ist deshalb bei einem Salzwasseraquarium oft unabdingbar. Günstige Varianten für kleine Aquarien, können hierbei in Form von Lüftern bei Bedarf zugeschaltet werden.

Einrichten deines Salzwasseraquariums in der Kurzanleitung

Tag 1

Bei der Wahl eines geeigneten Standortes für dein Salzwasseraquarium, solltest du vor allem darauf achten, dass dein Becken an einem sonnen geschützten Ort (verhindert die Bildung von Algen) aufgestellt ist. Es empfiehlt sich außerdem dein Becken an einem gut frequentierten und beheiztem Ort wie dem Wohnzimmer aufzustellen, da du hier auch oft die Gelegenheit hast, das Treiben in deinem Salzwasseraquarium zu bestaunen. Ein beheizter Raum, verringert zudem deine Stromkosten und hilft dir bares Geld zu sparen. Das Aquarium sollte zudem auf einem geraden und stabilen Untergrund stehen.

Tag 2

Jetzt kannst du das Aquarium-Becken mit Umkehrosmosewasser befüllen und die nach Anleitung des Herstellers benötigte Salzmenge hinzu geben. Nach Aktivierung der Strömungspumpe und der Heizung lässt du jetzt dem Salz genügend Zeit sich aufzulösen.

Mit Hilfe eines Refraktometers, kannst du jetzt das Salzwasser auf seinen Salzgehalt überprüfen. Ein Wert von 1,022 bis 1,024 g/cm (bei 25 Grad Celsius) ist hierbei optimal.

[amazonlink title=“TetraTec Aquarienthermometer“ asin=“B000XA8RFM“]

Tag 3

Nach einer ersten Überprüfung des Salzgehaltes, kannst du je nach Bedarf den gemessenen Salzgehalt korrigieren. ist der gemessene Gehalt in Ordnung, kannst du den Filter hinzuschalten. Der Eiweißabschäumer und die Beleuchtung benötigst du aber noch nicht. Das ganze System sollte jetzt mindestens 12 Tage Zeit bekommen sich einzufahren.

Tag 14

Nun kannst du beginnen Korallen, lebende Steine und den Bodengrund einbringen. Nach getaner Arbeit programmierst du du die Zeitschaltuhr für die Steuerung des Lichtes und aktivierst den Eiweißabschäumer. Die nächsten 4 Wochen, solltest du keine weiteren Veränderungen vornehmen und bis zum Einsatz von Fischen genügend Zeit einplanen.

Tag 42

Jetzt kannst du die ersten Tiere in dein Salzwasseraquarium setzten. Am Anfang sollten es auf keinen Fall mehr als ein paar sein, denn das biologische Gleichgewicht des Beckens kann ansonsten jederzeit aus dem Ruder geraten. Eine regelmäßige Wasser-Kontrolle, sollte während der gesamten Einlaufphase täglich vorgenommen werden. Nach der Einlaufphase solltest du aber mindestens einmal die Woche alle notwendigen Werte überprüfen.

Ich hoffe diese Kurze Anleitung kann dir bei der Inbetriebnahme deines Salzwasseraquarium helfen. Bitte nutze aber auch noch andere Quellen wie Sachbücher um dich auf dein Hobby optimal vorbereiten zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.